Berghotel Rehlegg – Erholung und Entspannung in Oberbayern

Wenn sich der Herbst von seiner kalten Seite zeigt und die Tage immer kürzer werden ist das Verlangen nach Wärme und Erholung groß. Auch wir verbringen die kalte Jahreszeit lieber im Warmen und lieben es im Herbst auf einen Wellness-Kurztrip zu fahren. Im November ging es für uns ins Berghotel Rehlegg im wunderschönen Oberbayern. Ein Ort, an dem wir mit Freude empfangen wurden und umgeben von Berglandschaft die Auszeit genießen konnten. Das naturverbundene Hotel in Ramsau schreibt Nachhaltigkeit groß und ist das erste klimapositive Hotel in Berchtesgaden. Ihr seid neugierig geworden? Wir nehmen Euch wieder mit auf unsere kleine Reise und erzählen Euch von unseren persönlichen Highlights im Berghotel.

 

Zimmer & Suiten

Unsere Nächte verbrachten wir in der Juniorsuite Königskerze. Das großzügige Zimmer beeindruckte durch sein schlichtes und traditionelles Design mit viel Eichenholz und natürlichen Materialien. Von der Loggia aus haben wir die Morgen- und Abendstimmung genossen. Hier habt Ihr einen wunderschönen Ausblick auf die umliegende Berglandschaft und Natur. Wir haben in unserem Zimmer erholsamen Schlaf gefunden und schöne Stunden in Zweisamkeit genießen können. Für uns hat das Zimmer keine Wünsche offengelassen. Ausgestattet von Minibar bis hin zur großzügigen Wohnecke und Badezimmer wurden alle Erwartungen übertroffen.

 

Kulinarik

Unser ganz persönliches Highlight während unseres Aufenthalts waren die kulinarischen Erlebnisse. Bei unserer Ankunft wurden wir herzlich mit einem Prosecco begrüßt und starteten anschließend ins Abendmenü im Galerierestaurant. Bei Musikbegleitung und in gemütlicher Atmosphäre haben wir die bayerischen Köstlichkeiten von Knödel bis Schweinshaxe genießen können. Wer der deftigen lieber die leichte Küche vorzieht, darf sich mit Fisch, Suppen und Salaten verköstigen lassen. Das zuvorkommende Servicepersonal begleitete uns mit ausgewählten Weinen durch den Abend und ließ keine Wünsche offen. Besser hätten wir uns den Start in ein paar erholsame Tage wirklich nicht vorstellen können.

Am nächsten Morgen wurden wir bei einem Frühstück mit regionalen Zutaten ein zweites Mal verwöhnt – diesmal aber nicht im Galerierestaurant sondern in der Bauernstube. Die Bauernstube lädt zum Verweilen ein. Wir haben hier den ganzen Morgen bei ein paar Tassen Cappuccino und guten Büchern verbracht.  Zusammengefasst: Die Vielfalt an Spezialitäten hat uns den Morgen versüßt und den Abend perfekt ausklingen lassen.

 

Wellness

Aussenpool, Innenpool und eine großzügige Saunalandschaft zeichnen den Wellnessbereich im Berghotel Rehlegg aus. Für unsere sportlichen Aktivitäten nutzen wir das Hallenbad, welches bereits zur frühen Morgenstunde öffnet. Ein absolutes Highlight ist aber der Aussenpool und die Blockschwitzhütte mit Panoramafenster. Die Aussensauna findet Ihr direkt neben dem Aussenpool. Dieser ist durch eigene Solarenergie ganzjährig beheizt und kann somit auch in den kalten Monaten genutzt werden.

 

Almwiesn Spa

Der Almwiesn Spa, ein Ort voller Ruhe und Kraft in dem die Pflegeserie der Rehlegger Kräuterfee, eine hoteleigene Produktlinie, zur Anwendung kommt. Auch ich durfte mich bei einer Ganzkörpermassage und einer Gesichtsbehandlung verwöhnen lassen und kann Euch die ausgewählten Beautybehandlungen sehr empfehlen. Bereits beim Betreten des Almwiesn Spa bekommt man durch sanfte Dufterlebnisse regelrecht Lust neue Energie und Kraft zu tanken. Auch hier sorgen natürliche Materialien und kleine Details für große Wohlfühlmomente und unterstreichen den natürlichen Charakter des Hauses. Alle Pflegeprodukte werden von der zertifizierten Kräuterpädagogin zusammengestellt und nach streng ökologischen Richtlinien hergestellt. Ich verbrachte insgesamt drei Stunden im Almwiesn Spa, wurde vom herzlichen Personal mit feinen Kräutertees versorgt und habe mich nach meinen Behandlungen erholt und sehr zufrieden gefühlt. Die Ganzkörpermassage entspannt und belebt zugleich, die Öle des Massagethalers verteilen sich sanft auf der Haut und spenden reichhaltige Nährstoffe. Bei der Gesichtsbehandlung habe ich regelrecht spüren können wie sehr sich meine Haut nach natürlichen Reinigungs- und Pflegeprodukte sehnte. Ich habe mich die gesamte Zeit mehr als wohl gefühlt und kann Euch eine solche Behandlung nur empfehlen.

Wir hatten wieder einmal einen wundervolles Wellnesswochenende und besuchen das Berghotel Rehlegg gerne wieder. Bei Eurem nächsten Trip nach Oberbayern solltet Ihr das Hotel nicht auslassen. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmt und das Angebot ist groß. Im Winter sowie auch im Sommer die perfekte Möglichkeit für einen Wellness- und Aktivurlaub. Ich bin auf Eure Eindrücke gespannt!

Eure Laura

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s